Was ist eine General-Hauptschlüsselanlage

General-Hauptschließanlagen sind mehrere Hauptschlüsselanlagen, jedoch mit mehreren Hierarchieebenen, das heißt, zwischen den Einzelschlüsseln (ES) und der obersten Ebene gibt es noch mindestens eine weitere "Ebene", die Gruppenschlüssel. Der Schlüssel oder obersten Ebene wird Generalhauptschlüssel (GHS), kurz oft Generalschlüssel, genannt. Die darunter angesiedelten Schlüsselebenen werden als Hauptgruppen- (HGS) und Gruppenschlüssel (GS) bezeichnet.

Bei großen Anlagen kommen auch Begriffe wie Hauptschlüssel (HS), Obergruppenschlüssel (OGS) und Untergruppenschlüssel (UGS) vor. Eine komplette Hierarchie umfasst dann GHS - HS - HGS - OGS - GS - UGS und ES, wobei die Anzahl der verschiedenen Schlüssel pro Ebene nach unten hin normalerweise steigt. Dabei kann auch ein Einzelschlüssel (ES) mehrere Schlösser schließen, diese Schlösser heißen dann gleichschließend.

Zuletzt aktualisiert am 2010-09-26 von Albrecht felgner.

Zurück